ISOMAT auf Investitions- und Wachstumskurs

Mit einer exportorientierten Unternehmensstrategie, die in den letzten Jahren konsequent verfolgt wird, setzt ISOMAT die Expansion in den Märkten fort.

Übernahme einer Produktstätte in Rumänien
Im Januar 2015 übernahm ISOMAT eine Produktionsstätte für Baufarben, pastöse Oberputze und Trockenmörtel in Bukarest, die bereits in Betrieb war. Die Anlage umfasst 5000 m² bebauter Fläche auf einem Grundstück von 42000 m². Durch diese Investition soll eine bessere Marktdurchdringung in Rumänien und in den Nachbarländern erzielt werden.

Neue Tochterunternehmen in Slowenien und Russland
ISOMAT verstärkt Ihre internationale Präsenz durch die Gründung zwei weiterer Tochterunternehmen. Ende 2014 wurde ein Tochterunternehmen mit Sitz in Maribor, Slowenien gegründet, während anfangs 2015 das Vertretungsbüro in Moskau von einem Tochterunternehmen ersetzt wurde. Dadurch sollen die Aktivitäten der Firma in beiden Märkten besser verfolgt und ausgebaut werden. 

Zusammenfassend führt ISOMAT zurzeit sechs Tochterunternehmen, davon zwei in Serbien und Rumänien als Produktions- und Handelsunternehmen und vier in Russland, Bulgarien, Slowenien und der Türkei als reine Handelsunternehmen. Außerdem ist ISOMAT mit einem Unternehmen in Spanien assoziiert.

Internationale Präsenz
Heute tätigt ISOMAT Exporte weltweit in mehr als 50 Ländern entweder durch die Gründung von Tochterunternehmen oder durch die Kooperation mit lokalen Vertriebspartnern. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt werden die Produkte von ISOMAT nach Deutschland, das Vereinigte Königreich, Frankreich, Österreich, Schweden, Kanada, Serbien, Slowenien, Russland, Rumänien, in die Türkei, Bulgarien, Malta, Spanien, in die Ukraine, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, in die Republik Moldau, in die Slowakei, Belgien, Italien, Ungarn, Lettland, Georgien, Kosovo, FYROM, Albanien, Zypern, in die USA, Brasilien, Kuba, Paraguay, Guatemala, Indien, Afghanistan, Pakistan, Israel, Jordanien, in den Libanon, Saudi-Arabien, Palästina, Iran, in die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar, Aserbaidschan, Armenien, Libyen, Algerien, Liberia, Nigeria, Tunesien, Thailand und Malaysia exportiert.

Weitere Investitionen
Investitionen werden auch in den Hauptanlagen in Griechenland umgesetzt. Die Erweiterung der erfolgreichen Produktionslinie von Polyurethanprodukten, sowie auch die Erweiterung und Modernisierung weiterer Produktionslinien, ist bereits in vollem Gange.

Darüberhinaus erhielt ISOMAT vor kurzem die Baugenehmigung, um das zentrale Verwaltungsgebäude in Ag. Athanasios, bei Thessaloniki zu erweitern.

ISOMAT-FACILITIES-IN-THESSALONIKI-WEB